Welcome to Amplid

Please select your Shipping Destination and Language.


country
  • Andorra
    • deutsch
    • english
    • français
  • Austria
    • deutsch
    • english
    • français
  • Belgium
    • deutsch
    • english
    • français
  • Bulgaria
    • deutsch
    • english
    • français
  • Canada
    • english
    • français
  • Cyprus
    • deutsch
    • english
    • français
  • Czech Republic
    • deutsch
    • english
    • français
  • Denmark
    • deutsch
    • english
    • français
  • Estonia
    • deutsch
    • english
    • français
  • Finland
    • deutsch
    • english
    • français
  • France
    • deutsch
    • english
    • français
  • Germany
    • deutsch
    • english
    • français
  • Ireland
    • deutsch
    • english
    • français
  • Italy
    • deutsch
    • english
    • français
  • Japan
    • deutsch
    • english
    • français
  • Korea
    • deutsch
    • english
    • français
  • Latvia
    • deutsch
    • english
    • français
  • Liechtenstein
    • deutsch
    • english
    • français
  • Lithuania
    • deutsch
    • english
    • français
  • Luxembourg
    • deutsch
    • english
    • français
  • Netherlands
    • deutsch
    • english
    • français
  • Norway
    • deutsch
    • english
    • français
  • Other Countries
    • deutsch
    • english
    • français
  • Poland
    • deutsch
    • english
    • français
  • Portugal
    • deutsch
    • english
    • français
  • Romania
    • deutsch
    • english
    • français
  • Russia
    • deutsch
    • english
    • français
  • Slovakia
    • deutsch
    • english
    • français
  • Spain
    • deutsch
    • english
    • français
  • Sweden
    • deutsch
    • english
    • français
  • Switzerland
    • deutsch
    • english
    • français
  • USA
    • english
    • français
  • United Kingdom
    • english
language

    to top

    Stefan Falkeis 2nd @ Austrian Masters 2011 Halfpipe

    Der Kampf um die Österreichische Halfpipe Krone bei den Shred Down Austrian Masters 2011 auf der Innsbrucker Nordkette ist geschlagen. Der neunzehn jährige Mathias Weissenbacher setzte sich in einem hochkarätigen Starterfeld erfolgreich durch. Der Spaß stand im Vordergrund, doch galt es für die Fahrerinnen und Fahrer auch den Titel des österreichischen Halfpipe-Meisters bei den offiziellen österreichischen Snowboard-Freestyle Meisterschaften nach Hause zu holen. Bei strahlend blauem Himmel sahen die Zuschauer auf der Nordkette Snowboardsport auf höchstem internationalem Niveau.

    Der Salzburger Mathias Weissenbacher wurde vor dem Sieger der letzten beiden Jahre Stefan Falkeis (AMPLID) und dem Innsbrucker Wolfgang „Wolle“ Beer Österreichischer Halfpipe-Meister.

    Der Innsbrucker Johannes Handle (AMPLID) konnte sich bei den Rookies mit einem beeindruckenden Run durchsetzen. Zweiter wurde Tobias Bertschinger vor Florian Prietl und Philip Kundaritz, ex aequo auf Platz 3. Der in Innsbruck lebende Deutsche Christoph Thoresen gewann vor Jan Michealis (AMPLID) die Legendenwertung. Der Ästhetiker Steve Gruber erkämpfte sich den Dritten Platz und wurde damit Österreichischer Halfpipe-Meister bei den Legenden.

    Die Meistertitel werden im Zuge der Shred Down Austrian Masters (TTR 3*Event) in den Disziplinen Superpipe und Slopestyle vergeben. Die Titelentscheidungen im Slopestyle Bewerb stehen kommendes Wochenende, genauer am 11.03. und am 12.03.2011, im Boarders Playground in Westendorf am Programm. Neben den Titelentscheidungen wird in Westendorf auch heuer wieder einiges geboten. Neu ist, dass der Event bereits am Freitag dem 11. März mit den „K2 Jib Knights“ an der Talstation Alpenrosenbahn eingeläutet wird. Hier stellt auch DJ Webstah sein Können unter Beweiß. Zum Abschluss der Shred Down Austrian Masters 2011 am 12. März werden die Funkanomics den Alpenrosensaal in Westendorf entgültig zum Kochen bringen.

    Mehr Informationen gibt es auf www.boardplay.com und auf www.powdern.com!

    Ergebnisse SDAM 2011 Halfpipe:

    Men:
    1. Mathias Weissenbacher
    2. Stefan Falkeis
    3. Wolle Beer

    Men Rookies:
    1. Johannes Handle
    2. Tobias Bertschinger
    3. Florian Prietl, Philipp Kundaritz

    Men Legends:
    1. Christoph Thoresen
    2. Jan Michaelis
    3. Steve Gruber